Oft wird mehr geredet als getan

Ich schäme mich fast, diesen Beitrag mit zwei Allgemeinplätzen zu beginnen:
1. Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt nachhaltig verändern und
2. Unternehmen befinden sich in einem Prozess ständiger Umstrukturierung hin zu mehr Agilität.
Die Tatsache, dass dies schon etliche Mal gesagt und geschrieben wurde, ändert allerdings nichts an der Richtigkeit der Aussagen. Und auch nichts daran, dass in vielen Unternehmen zwar viel darüber geredet, aber nicht entsprechend viel getan wird. Richtig ist außerdem, dass es die Personalabteilungen sind, die an wichtigen Schalthebeln auf dem Weg in diese neue Arbeitswelt sitzen. Allerdings haben die etablierten Anbieter den Personalverantwortlichen im Mittelstand oft nicht die Lösungen bieten können, die sie für eine echte Transformation gebraucht hätten. Erst allmählich drängen neue und innovative Unternehmen auf den Markt. Mit App-basierten Lösungen bieten sie den Personalverantwortlichen jetzt genau die Tools, die sie brauchen um die digitale Transformation wirklich voranzutreiben. Als Start-up in der HR-Branche ist es das Ziel von aventini, etablierte Unternehmen auf dem Weg in die Zukunft zu unterstützen.

Orts- und zeitunabhängige Dienste für die Generation „always on“

Nehmen Sie zum Beispiel die Flexibilisierung der Arbeitszeit. Die neue Generation der Wissensarbeiter unterscheidet nicht mehr zwischen Leben und Arbeiten. Sie ist permanent erreichbar – always on, um noch einmal einen Allgemeinplatz zu benutzen. Die Übergänge zwischen Arbeitszeit und Freizeit sind fließend. Und: Apps gehören zum Leben dieser Generation wie der morgendliche Kaffee. Das birgt ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation und der Steuerung von Prozessen.

Unternehmen benötigen heute eine IT-Infrastruktur, die nutzerfreundlich ist, mobile Endgeräte und Social Media mitdenkt und dabei trotzdem Datensicherheit gewährleistet. Wir gehen mit unserer App-basierten Lösung noch einen Schritt weiter. Die Apps sind eigenständig funktionierende Softwarelösungen, die so intuitiv bedienbar sind, dass die Mitarbeiter diese in einem zunehmend selbstbestimmten und selbstorganisierten Arbeitsumfeld ohne Schulungsaufwand sofort selbst anwenden können. Egal wo sie sind. Gleichzeitig können Führungskräfte ort- und zeitunabhängig Anträge und Änderungen nachvollziehen und ohne Zeitverlust bearbeiten und ggf. sofort genehmigen. Einfach per App. Alle benötigten Daten und Informationen stehen unabhängig von Zeit und Raum und unabhängig vom Endgerät zur Verfügung. Das bedeutet einen enormen Mehrwert in Punkto Zugriffsgeschwindigkeit und Zeitgewinn.

Personalabteilung wird zum Wissensmanager in Sachen Mitarbeiterdaten

Auf dem Weg zu einem neuen Digital Leadership wird es immer mehr zur Aufgabe der Personalabteilung gehören, Führungskräfte sehr schnell mit wichtigen Informationen zu versorgen. Denn mit zunehmender Digitalisierung werden alle Prozesse zwischen HR-Abteilung und Führungskraft und auch zwischen HR-Abteilung und Mitarbeiter noch mehr an Tempo gewinnen. Immer mehr Aufgaben müssen zeitgleich erledigt werden – und das, nicht zuletzt auch aufgrund des Fachkräftemangels, von immer weniger Mitarbeitern. App-Lösungen unterstützen hier mit einer gezielten Workflowsteuerung inklusive Erinnerungsfunktion.

Die HR-Abteilung der Zukunft hat viele Möglichkeiten, sich zu einem wichtigen Wertschöpfungs- und Innovationstreiber im Unternehmen zu entwickeln und sich so zu einem wichtigen strategischen Partner der Geschäftsführung zu machen. Nun gilt es diese Möglichkeiten auch zu nutzen.

 

Blog-Autor:
Markus Schropp